Over the coming months, Aimetis will be transitioning to the Senstar brand. Learn more.
Aimetis
  Select Language
Case Study:Volkswagen Sachsen GmbH
Zuverlässig, zukunftssicher und flexibel bei größtmöglicher Effizienz – Das sind die Anforderungen an ein Videosystem.
VW-Projektleiter
Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

Kundenprofil

In Sachsen werden seit über 100 Jahren Automobile und Fahrzeugkomponenten gebaut. Im Jahre 1990 begann Volkswagen in Sachsen mit der Fertigung des PKW POLO. Ab 1992 wurde die Produktion um Motoren und Komponenten erweitert. Bis heute wurden bei der Volkswagen Sachsen GmbH mehr als 3 Millionen Volkswagen und 9 Millionen Motoren gefertigt. Im Fahrzeugwerk Zwickau sind mehr als 6000 Mitarbeiter beschäftigt. Die arbeitstägliche Fertigung beträgt dabei mehr als 1.100 Fahrzeuge, die Produktpalette erstreckt sich vom GOLF über die PASSAT Limousine bis hin zu Karosserien für den PHAETON und BENTLEY. Zusätzlich rollen im Motorenwerk Chemnitz jeden Tag ca. 3000 Vierzylinder Otto- und Dieselmotoren sowie Motorenkomponenten vom Band.

Technologien

  • Aimetis Symphony Software: Enterprise Lizenzen
  • IP Tag/Nacht Kameras

Ergebnisse

  • Videoüberwachungslösung zur erhöhten Sicherheit vor Einbrüchen
  • Sicherstellung korrekter Prozess- und Arbeitsabläufe
  • Verbesserte Qualitätskontrolle

Zusammenfassung

Aimetis Symphony™ sichert Volkswagen Phaeton, Passat und Co.

Unternehmensherausforderung

Die Sicherheit des Werkes und der Mitarbeiter genießt bei der Volkswagen Sachsen GmbH seit jeher hohe Priorität. Ziel von Volkswagen Sachsen war es, dass bestehende Videoüberwachungssystem im Fahrzeugwerk Zwickau komplett zu modernisieren.

DerVerantwortliche für IT-Sicherheit und gleichzeitige Projektleiter bei Volkswagen Sachsen sagt dazu: „Wir haben uns damals an die VST GmbH in Saalfeld gewandt, um uns von einem unabhängigen Systemhaus für Videotechnik über verschiedene Systeme beraten zu lassen. Wir waren auf der Suche nach einem zukunftssicheren, flexiblen System mit größtmöglicher Effizienz und Zuverlässigkeit, dass speziell unseren hohen Sicherheitsbedürfnissen gerecht wird. Das intelligente System von Aimetis erfüllte genau die Anforderungen, damit war der Einstieg in das Projekt gefunden.“

Lösung

Intelligenter Objektschutz und Sicherheit auf höchstem Niveau - Nach Beratung und Planung der VST GmbH konnte das erste von drei Systemen im Zwickauer Fahrzeugwerk in Betrieb genommen werden. Mehrere Netzwerkkameras, die an strategisch wichtigen Punkten installiert sind, überwachen hier u.a. die Stellplätze für auslieferungsfertige Fahrzeuge und deren Verladung auf LKWs. Der Fokus des Gesamtprojektes fällt jedoch auf das entfernt gelegene Kundendienstzentrum.

„Wir müssen uns auf eine dauerhafte Bildübertragung verlassen können, auch zum Schutz unserer Kunden, deren Fahrzeuge und unserer Einrichtung. Dank des neuen Videosystems können wir sogar die Polizei bei der Täterverfolgung mit aufgezeichnetem Bildmaterial unterstützen.“, argumentiert der VWProjektleiter. Mehrere Tag/Nacht-Kameras überwachen das komplette Gelände. Intelligenten Algorithmen der Aimetis Video Management Software reagieren auf Veränderungen im überwachten Bereich und initiieren festgelegte Folgemaßnahmen.

„Das Gesamtsystem ist so leistungsfähig, dass Bewegungen unserer Mitarbeiter und Fahrzeugbewegungen auf dem Gelände nicht zu einer Alarmierung führen. Selbst bei Regen, Schnee und starkem Wind verrichtet das System seine Arbeit ohne Fehlalarme. Die von den Kameras erfassten Bilder werden online in hoher Qualität an die eingerichteten Monitoring- Arbeitsplätze weitergeleitet. Steuerbare, u.a. auf Bewegung regierende und automatisiert nachfahrende Zoom-Kameras sind ein wichtiger Teil des Gesamtsystems. All das erfolgt voll automatisch durch die Aimetis Software, sehr beeindruckend.“

Die Bilddaten aus dem Kundendienstzentrum werden archiviert und direkt zum Werkschutz übertragen. Dort läuft auch das gesamte Bildmaterial aus dem Fahrzeugwerk Zwickau auf und kann so von zentraler Stelle stets im Blick behalten werden.

„Ein weiterer Vorteil ist die Flexibilität. Das System ist praktisch unbegrenzt erweiterbar. Jede neue Kamera ist sofort integrierbar, eine zugehörige Software-Lizenz entsprechend des Einsatzzweckes vorausgesetzt. Die verwendete Aimetis Client-Software steht kostenlos zur Verfügung, d.h. wir können beliebig viele Videoarbeitsplätze einrichten, ohne dass uns weitere Kosten entstehen.“, so der Projektverantwortliche bei VW Sachsen.

Die guten Erfahrungen mit der eingesetzten Lösung am Standort Zwickau sowie dessen Leistungsfähigkeit waren Voraussetzung und Anlass für die Installation eines weiteren Systems am Standort der Motorenfertigung in Chemnitz. Die dort eingesetzten Netzwerkkameras werden ebenfalls durch Aimetis Software gesteuert. Vom Einsatz standardisierter, gleichzeitig flexibler, den Kundenanforderungen entsprechender Produkte, können somit heute die verantwortlichen IT-Mitarbeiter an den Standorten Chemnitz und Zwickau profitieren.